Was ist der Afterburn Effekt und kann ich ihn nutzen?

Afterbrun Effekt Afterbrun Effekt © dederer - Fotolia.com

Wenn du trainierst, verbrennt dein Körper nicht nur während des Workouts Kalorien. Aufgrund des sogenannten Afterburn Effekts werden auch nach dem Training zusätzliche Kalorien verbraucht. Der Afterburn Effekt kommt dadurch zustande, dass die Körpertemperatur auch nach dem Training noch einige Zeit erhöht bleibt, die Energiespeicher neu aufgefüllt und feinste Risse in der Muskulatur repariert werden müssen. All diese Prozesse benötigen Energie, die dein Körper nach Bedarf aus seinen Fettdepots ziehen kann. Grundsätzlich gilt:

Je höher die Belastung, desto stärker der Afterburn Effekt ✓.

Afterburn Effekt und Kalorienverbrauch

Der Afterburn Effekt konnte wissenschaftlich belegt werden, indem 10 Männer hinsichtlich ihres Kalorienverbrauchs untersucht wurden. Dieser konnte ermittelt werden, indem sich die Männer in eine abgeschlossene Stoffwechselkammer begaben, in der ihre Sauerstoff- und Kohlendioxid-Aufnahme gemessen wurde. Die Probanden wurden sowohl an Trainings-, als auch an Ruhetagen untersucht. Absolvierten die Männer ein 45-minütiges Cardiotraining verbrauchten sie durchschnittlich 519 Kalorien. Im Rahmen der Messungen konnten die Wissenschaftler jedoch feststellen, dass die Probanden auch noch bis zu 14 Stunden nach dem Training mehr Kalorien verbrauchten als an einem trainingsfreien Ruhetag. Im Durchschnitt verbrannten die Männer etwa 190 Kalorien mehr, was mehr als ein Drittel der bereits im Workout verbrannten Kalorien ausmachte.

So kannst du den Afterburn Effekt für dich nutzen

Wenn auch du vom Afterburn Effekt profitieren möchtest, solltest du mindestens 2 Stunden vor und nach dem Training auf kohlenhydratreich Lebensmittel verzichten. Verzichtest du nicht darauf, schüttet dein Körper das Hormon Insulin aus, das dafür bekannt ist, die Fettverbrennung zu bremsen.

Besser eignen sich proteinreiche Lebensmittel, die dem Körper dabei helfen, verletzte Muskelzellen zu reparieren. Achte außerdem auf eine hohe Flüssigkeitszufuhr, denn nur dann, wenn du ausreichend Wasser trinkst, kommt dein Stoffwechsel so richtig in Schwung. Trinke nach dem Training mindestens einen halben Liter Wasser nach, um deinen Körper ausreichend zu hydrieren.

Ein weiterer Tipp: Damit deine Fettverbrennung auf Hochtouren laufen kann, benötigt dein Körper genügend Sauerstoff. Versuche während dem Workout bewusst und gleichmäßig zu atmen, um schon währenddessen deinen Kalorienverbrauch zu maximieren. Nach dem Training eignen sich gezielte Entspannungs-, Atem- und Stretching-Übungen, um deine Zellen mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen.

Was ist der Afterburn Effekt und kann ich ihn nutzen?
5 (100%) 5 votes

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*