Ist Sauna gut oder eher schlecht für Muskelaufbau?

sauna und muskelaufbau © .shock - Fotolia.com

Du gehörst zu den Menschen, die sich fit halten und auf die Gesundheit achten? Dann solltest Du besonders nach hartem Muskeltraining auf einige Dinge achten, die Dich gesundheitlich als auch im Muskelaufbau unterstützen und Dein Training zu einem erfolgreichen Programm werden lassen. Saunabesuche gehören oftmals zu einer begleitenden Maßnahme, doch ist Saunieren für die Fitness hilfreich?

Pro Sauna für Muskelaufbau:

Nach dem Muskeltraining solltest Du Deinen Muskeln Erholung gönnen, denn nur durch anschließende Erholung der Muskulatur kann Muskelaufbau auch überhaupt erst gut stattfinden.

  • Die Wärme der Sauna entlädt die Muskelspannung, öffnet Muskelfasern, bietet ihnen Regeneration und fördert die Leistungsfähigkeit.
  • Der Saunagang fördert die Durchblutung, was wiederum zu vermehrter Versorgung der Muskulatur mit Blut führt und sie mit Nährstoffen und Mineralien versorgt, die den Muskelaufbau unterstützen.
  • Durch das Schwitzen steigerst Du Deinen Stoffwechsel, Giftstoffe werden ausgeschwemmt und beugen somit Verspannungen und Muskelverletzungen vor. Den Wasser – und Mineralienverlust im Körper (besonders in den Muskeln) solltest Du allerdings schnell wieder ausgleichen.
  • Mit einem Saunagang nach dem Training beugst Du eventuellem Muskelkater vor und könntest direkt am nächsten Tag durch die entspannten Muskeln sogar Dein Trainingspensum leicht erhöhen.

Kontra Sauna für Muskelaufbau:

  • Solltest Du den Saunagang direkt nach dem Fitnesstraining anschließen, steht Dein Körper noch unter dem Einfluss des Stresshormons Cortisol, welches durch den Saunabesuch den Körper lediglich einer weiteren Belastung aussetzt und dementsprechend die Ruhephase des Muskels unterbindet.
  • Trinkst Du nicht ausreichend, entzieht der Saunagang Deinem Körper wichtige Nährstoffe, die den Muskelaufbau verhindern.
  • Bei vorliegenden Symptomen einer Gelenks- oder Muskelverletzung oder bei vorhandenen Entzündungen produziert die Saunawärme vermehrt rote Blutkörperchen, die eine Erkrankung verschlimmern und einen Trainingsstop zur Folge haben kann.
  • Das Saunieren vor dem Trainingsprogramm beansprucht das Kreislaufsystem zu sehr, sodass  Muskelaufbau nach dem Saunieren unmöglich gemacht wird und das Training nicht effektiv ausgeführt werden kann.

Fazit:

Auf die Frage ob Sauna gut oder schlecht für den Muskelaufbau ist, kann nur geteilt geantwortet werden. Wenn Du über einen tadellosen Gesundheitszustand verfügst, unterstützt der Saunagang den Aufbau von Muskeln und kann auch Deine Leistung steigern.

Während eines Krankheitsverlaufes mit angegriffenem Immunsystem solltest Du von einem Saunagang allerdings absehen, da sich die Beschwerden verschlimmern können und Du gegebenenfalls das Training daraufhin ausfallen lassen musst.

Ist Sauna gut oder eher schlecht für Muskelaufbau?
3.8 (76.36%) 22 votes

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*