Whey oder Casein Protein? Welches Wann? Oder Egal?

Whey oder Casein? © MoreMuscles.de Whey oder Casein? © MoreMuscles.de

Whey und Casein sind wichtige Proteine für den Muskelaufbau. Besonders Whey Protein durch seine hohe biologische Wertigkeit. Damit beide Proteine ihren Eigenschaften entsprechend genutzt werden können muss man diese natürlich kennen. Es ist wichtig für Dich zu wissen, welches Protein Du wann einnehmen solltest, denn während Whey Protein umgehend vom Körper aufgenommen wird, wird Casein vom Körper verzögert aufgenommen. Die folgende Gegenüberstellung beider Proteine klärt Dich auf, wann Du Whey Protein und wann Du Casein Protein einnehmen solltest.

Whey Protein – Der Rohstoff und Gewinnung

Gewonnen wird das Whey Protein aus Milch. Milch enthält verschiedene Proteine, nämlich 20 Prozent Molke Protein und 80 Prozent Casein. Um Whey Protein herzustellen, wird das Protein der Molke verwendet. Es besteht dann zunächst aus 94 Prozent Wasser, bis zu 5 Prozent Laktose, bis zu 1 Prozent Protein und aus einem geringem Anteil Fett (und paar Vitamine und Mineralstoffe). Anschließend wird das Whey Protein hergestellt, das bis zu 90 Prozent Eiweiß enthält.

Die Eigenschaften von Whey Protein

schnell © laralova

© laralova

Whey Protein wird schnell vom Körper aufgenommen, da es sich um kurzkettige Aminosäuren handelt. Die Ketten sind also kurz und müssen im Rahmen der Verdauung nicht mehr so lange zerlegt und aufgespalten werden. Deshalb solltest Du es immer nach dem Krafttraining und oder morgens einnehmen, weil der Nährstoff schnell aufgenommen werden kann. Die sogenannte biologische Wertigkeit zeigt an, wie effizient der Körper über die Nahrung eingenommene Proteine in körpereigene Proteine umwandelt. Beim Whey Protein liegt dieser Wert bei 104. Zudem hat Whey Protein einen hohen Anteil an für Deinen Körper wichtigen Aminosäuren, zu denen Threonin, Lysin, Methionin, Arginin, Tyrosin und Serin gehören. Die Aminosäurebilanz zeigt sich ausgeglichen, da die Anteile essentieller und nichtessentieller Aminosäuren ausgewogen sind.

Casein Protein – Rohstoff und Gewinnung

Das Protein, das sich in der Milch befindet, enthält zu 80 Prozent Casein. Es wird von der Molke getrennt und wird so zu Casein Protein verarbeitet. Casein ist sehr stark in Käse zu finden.

Die Eigenschaften von Casein Protein

langsam © laralova

© laralova

Dein Körper nimmt Casein verzögert auf, da es sich hier um langkettige Aminosäuren handelt, die im Rahmen der Verdauung deutlich länger zerlegt und aufgespalten werden müssen als Whey. Dies hat allerdings den Vorteil, dass dieses Protein deinen Körper über einen langen Zeitraum (bis zu 8 Stunden) mit Aminosäuren versorgt, was man in der Nacht ausnutzen kann. Die biologische Wertigkeit ist mit 77 nicht so hoch, allerdings führt Casein zu einer ausgewogene Mischung essentieller und nichtessentieller Aminosäuren.

Fazit

Es kommt am Ende also einfach auf das richtige Timing an Whey und Casein Protein einzunehmen, damit Dein Körper stets optimal mit Aminosäuren versorgt ist, aus denen dann Muskeln gebaut werden können.

 

Und hier noch ein paar Empfehlungen:



Als Infomaterial diente unter Anderem die Seite:
„Welches Proteinpulver brauche ich“ der Website: eiweißpulver-test.com.

 

Whey oder Casein Protein? Welches Wann? Oder Egal?
4.86 (97.14%) 7 votes

2 Kommentare zu Whey oder Casein Protein? Welches Wann? Oder Egal?

  1. Eiweiss Fan // 27. Juni 2016 um 21:17 // Antworten

    Toller Bericht, Danke. Ich möchte nur noch etwas gerne hinzufügen. Casein während der Nacht ist ok, abzuraten wäre Casein während des Trainings einzunehmen, diese Eiweißart kann wie Flüssigbeton während des Trainings im Magen liegen.

  2. Sehr informativer Text!:)
    ich liebe an Casein, dass es einfach total Satt hält:D

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*