Frage: Woher weiß ich, ob ich Muskulatur aufbaue oder nur Fett ansetze?

Antwort: Das Muskel zu Fett Verhältnis lässt sich anhand einer Hautfaltenmessung ermitteln. Also zu wie viel dein Körper aus Muskeln bzw. Fett besteht. Beispiel: Wenn du in der Massephase 4 Kilo Körpergewicht  zugenommen hast, solltest du natürlich auch damit rechnen, dass ein Teil dieses Gewichts  auch aus Körperfett besteht.  Ein realistisches Verhältnis ist hier 2 zu 1, also 2 als Anteil für Muskelmasse und 1 Anteil Fettgewebe. Wenn du also 6 Kilo Gewicht zunehmen möchtest, solltest du damit rechnen, dass du 4 Kilo Muskelmasse aufbaust und 2 Kilo Fett ansetzt.

Hautfaltenmessungen, die von jemandem durchgeführt werden, der hierfür geschult wurde, geben einen Hinweis, ob du in die richtige  Richtung steuerst. Wenn du zum Beispiel über einen Zeitraum von 2-4 Wochen 1 Kilo zugenommen hast und feststellst, dass 750 Gramm dieses Gewichts Muskeln und 250 Gramm davon Fett ist, signalisiert das sehr gute Fortschritte. Wenn du ein 1 Kilo Muskeln und 1 Kilo Fett zugenommen hast, weißt du also, dass die Gesamtmenge an Kohlenhydraten und Kalorien, die du zu dir nimmst, zu hoch ist, da deine Fettzunahme und dein Muskelzuwachs im gleichen Maße stattfinden. Und wenn dir so eine professionelle Messung zu umständlich ist oder du keine Ansprechperson dafür hast, ist ein Spiegel eine gute erste Anlaufstelle um eine Tendenz fest zu stellen.

Frage: Woher weiß ich, ob ich Muskulatur aufbaue oder nur Fett ansetze?
3 (60%) 2 votes

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*