5 Wichtige Vitamine für Muskelaufbau! Hier werden sie vorgestellt!

wichtige Vitamine fuer Muskelaufbau © FikMik Fotolia.com

Jeder will gut aussehen, keine Frage. Ebenso wie Jedem klar ist, dass dafür auch Opfer gebracht werden müssen und dass es kein Kinderspiel ist, seinen Körper schön zu formen. Dafür gehst du regelmäßig ins Fitnessstudio und betreibst viel Muskeltraining? Das ist schonmal ein guter Anfang, dennoch spielt auch die Ernährung für Muskelaufbau eine wichtige Rolle, um dich top in Form zu bringen. Um nun gesund Muskeln aufbauen zu können, benötigt dein Körper ausreichend Vitamine. Welche das sind und vor allem zu was sie gut sind, erfährst du hier:

1. Vitamin A (Retinol)
Vitamin A ist besonders wichtig für Kraftsportler, weil es zum Stoffwechsel beiträgt, da es hauptsächlich an der Proteinbiosythese (Herstellung von Proteinen und Enzymen) und am Fettstoffwechsel in der Leber beteiligt ist. Da ihre Nahrung besonders proteinreich ist, wird besonders viel Vitamin A beim Proteinstoffwechsel verbraucht. Es ist vor allem reichhaltig in Fisch vorhanden.

2. Vitamin B1 (Thiamin)
Durch Kohlenhydrate bekommt das Gehirn Energie, welche durch die Verdauung in Glukose zerlegt werden und als Energiequelle dient. Um die Kohlenhydrate zu verbrennen, wird Vitamin B1 benötigt, das sich zusätzlich positiv auf Gehirn und Nerven auswirkt.

3. Vitamin B2 (Riboflavin)
Dieses Vitamin ist am Sauerstoffwechsel beteiligt, weil es im Zirtronensäurezyklus eine Rolle spielt, zum Abbau organischer Stoffe und eine Vorstufe der Flavin-Koenzyme ist. Es beeinflusst neben dem Sauerstoffwechel auch Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen, damit diese als Energiequelle zur Verfügung stehen.

4. Vitamin B12 (Cobalamin)
Vitamin B12 wird nur wenig gebraucht, im Gegensatz zu den anderen B-Vitaminen und trägt zur Bildung roter Blutzellen bei und sorgt deswegen für einen förderlichen Zellwachstum, das die Regenerationsfähigkeit des Körpers erhöht. Vor allem beim Sport ist dies sehr wichtig, denn nur bei ausreichender Regernation ist ein optimales Muskelwachstum möglich.

5. Vitamin C (Ascorbinsäure)
Das bekannteste und auch wichtigste Vitamin, ist das Vitamin C! Dieses Vitamin fängt, die mittlerweile gut bekannten, freie Radikale (Freie Radikale greifen Zellen im menschlichen Körper an) ab. So werden die Zelle und der Zellkern geschützt und das Erbgut bleibt unversehrt. Weiterhin Vitamin C sehr wichtig für das Immunsystem. Denn das Immunsystem wird durch Vitamin deutlich gestärkt. Ein Sportler, oder jemand der Muskeln aufbauen will hat automatisch, aufgrund der hohen körperlichen und geistigen Belastung, einen höheren Vitamin C Bedarf. An Vitamin C sollte man nicht sparen und da eine Überdosierung ausgeschlossen ist, weil Vitamin C wasserlöslich ist und vom Körper ohne Probleme ausgeschieden werden kann.

Fazit: Proteine sind also super wichtig für unseren Körper beim gesunden Aufbau von Muskeln und da sie aus Eiweiß bestehen, kann mit Eiweiß Supplements ergänzt werden um die Energiequellen deines Körpers zu erhöhen. Auch Kreatin ist hilfreich, weil es ein Stoff ist, der ATP in den Muskeln bildet. Das ATP ist für die Muskeln eine sehr kurzfristige und schnelle Energiequelle, dass unsere Muskeln selbst speichert, allerdings auch schnell verbraucht.

Und hier noch ein paar Produktempfehlungen:

5 Wichtige Vitamine für Muskelaufbau! Hier werden sie vorgestellt!
4.2 (83.64%) 11 votes

1 Kommentar zu 5 Wichtige Vitamine für Muskelaufbau! Hier werden sie vorgestellt!

  1. Hallo, interessanter Artikel. Ich begann vor 20 Jahren mit dem Training. Zwischendurch mal Pause. Jetzt viel körperliche Arbeit. Ich überlegte schon die ganze Zeit, woher dieser wahnsinnige Aufbau bei mir stattfindet… Danke für den Artikel. Ich hab es!!!! Bierhefe!!! Für die Schönheit. Eigentlich gedacht für die Haare und Nägel.. aber jetzt wo ich das gelesen habe. Bierhefe enthält doch viele b-Vitamine und Aminosäuren. Kann es dadurch kommen??? Wer kennt sich aus und kann mir eine Antwort geben???

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*