Velocity Diät: Wie funktioniert sie? Welche Lebensmittel? XXL Ratgeber

Velocity Diät © magele picture Velocity Diät © magele picture

Bei der Velocity Diät handelt es sich um eine radikale Fatburner-Diät, die besonders rasche Erfolge verspricht. Als kohlenhydratreduzierte Ernährungsform kann sie zu den Low Carb Diäten gezählt werden. Von einer klassischen Low Carb Diät unterscheidet sie sich jedoch insofern, dass die Kohlenhydrate nur moderat reduziert werden. Da die Diät auf einer starken Kalorienrestriktion basiert, eignet sie sich besonders gut für Fitness-Sportler und Bodybuilder, die sich in kürzester Zeit in Form bringen möchten.

Grundregeln dieser Diät

Auf Kohlenhydrate musst du während der Velocity Diät nicht gänzlich verzichten, denn sie dienen dem Erhalt der Trainingsenergie. Um dennoch rasche Erfolge zu gewährleisten, musst du deine Kalorienzufuhr stark reduzieren. Die individuelle Kalorienzufuhr richtet sich nach deinem Gewicht. Grundsätzlich basiert die Diät weniger auf festen Mahlzeiten, sondern mehr auf Proteinshakes und speziellen Nahrungsergänzungsmitteln. Während der Velocity Diät solltest du besonders streng auf die regelmäßige Zufuhr von hochwertigen Omega-3-Fettsäuren achten.

Die Velocity Diät dauert insgesamt 4 Wochen und sieht innerhalb dieses Zeitraums lediglich 8 feste Mahlzeiten vor. Diese solltest du ausschließlich an den vorgesehenen Spezialtagen zu dir nehmen. Das Trainingsprogramm solltest du deinem persönlichen Körpertyp anpassen, je nachdem, ob du zu den Hard- oder den Softgainern gehörst. Solltest du während der Diät zu wenig Kraft haben, um dein gewohntes Training fortzusetzen, solltest du mit weniger Gewicht, mehr Wiederholungen und Sätzen arbeiten und die Intensität herunter schrauben.

Lebensmittel Liste: Das darfst du bei der Diät alles essen

An 6 Tagen der Woche darfst du ausschließlich Proteinshakes, Leinsamen und Omega-3-Fettsäuren in Kapselform zu dir nehmen. Etwas anders schaut es am Spezialtag aus, der einmal pro Woche durchgeführt wird. An diesem Tag darfst du 2 gesunde, ausgewogene Mahlzeiten zu dir nehmen, die im Idealfall reich an Kohlenhydraten und Protein sind und auf folgenden Lebensmitteln basieren:

  • mageres Fleisch (zum Beispiel Pute oder Hähnchen)
  • Fisch und Meeresfrüchte (zum Beispiel Lachs, Thunfisch oder Garnelen)
  • Gemüse (zum Beispiel Brokkoli, Blumenkohl, Salate oder Spinat)
  • Obst (zum Beispiel Äpfel, Birnen und Beeren)
  • Getreide und kohlenhydratreiche Beilagen (zum Beispiel Reis, Haferflocken und Quinoa)
  • hochwertige Pflanzenöle in kleinen Mengen (zum Beispiel Olivenöl, Walnussöl oder Leinöl)
  • magere Milch und Milchprodukte (zum Beispiel fettreduzierter Naturjoghurt oder Magerquark)

Lebensmittel Liste: Das darfst du bei der Diät nicht essen

Grundsätzlich solltest du auch während der Spezialtage auf sämtliche Lebensmittel verzichten, die reich an Zucker und Fett und somit weder vollwertig, noch ausgewogen sind. Dazu zählen:

  • Süßwaren und Gebäck (zum Beispiel Kuchen, Schokolade und Bonbons)
  • industriell verarbeitete Fertigprodukte
  • fettes Fleisch (zum Beispiel Schweinefleisch)
  • fettreiche Milchprodukte (zum Beispiel Sahne oder fettreicher Käse)
  • zuckerreiche Getränke

Ablauf der Velocity Diät

Trainingstage

Die Velocity Diät wird in unterschiedliche Tage aufgeteilt. Zum einen gibt es die Trainingstage, an denen du deutlich mehr Kalorien zu dir nehmen darfst als an trainingsfreien Tagen. Wiegst du um die 80 Kilogramm, darfst du an Trainingstagen etwa 1.700 Kalorien in Form von 5 Protein-Shakes (jeweils 58 Gramm Whey-Protein), 80 Gramm kurzkettige Kohlenhydrate (80 Gramm Maltodextrin), 15 Gramm Omega-3-Fettsäuren und 50 Gramm geschroteten Leinsamen zu dir nehmen. Die Leinsamen werden gleichmäßig auf alle Shakes verteilt, die kurzkettige Kohlenhydrate sollten direkt nach dem Training zugeführt werden.

Trainingsfreie Trage

An trainingsfreien Tagen verfolgst du die selbe Strategie, allerdings verzichtest du auf die kurzkettigen Kohlenhydrate im Post-Workout-Shake. Damit sparst du rund 300 Kalorien ein und kommst auf rund 1.450 Kalorien. In besonderem Maße solltest du auf deine Omega-3-Zufuhr achten, indem du 5 mal pro Tag 4 Kapseln Omega-3-Fettsäuren zu dir nimmst.

Spezialtag

An deinem Spezialtag, den du einmal pro Woche in deinen Diätplan einbauen darfst, spielt deine letztendliche Kalorienzufuhr eine eher untergeordnete Rolle. An diesem Tag darfst du 2 feste Mahlzeiten in normalen Portionsgrößen zu dir nehmen. Achte darauf, dass die Mahlzeiten reich an Kohlenhydraten sind. Zu empfehlen sind langsam verwertbare Kohlenhydrate, beispielsweise aus Haferflocken, Kartoffeln, Vollkornnudeln, Reis oder Quinoa. Auch Obst ist an diesem Tag durchaus erlaubt. Verzichten solltest du dagegen auf all zu viel Fett. Auch am Spezialtag sollte deine Fettaufnahme 20 bis 30 Gramm nicht überschreiten. Zusätzlich zu den Mahlzeiten nimmst du wie gewohnt 3 Protein-Shakes zu dir, die du gleichmäßig über den Tag verteilen solltest.

Nutzen & Effekt im Bodybuilding & Muskelaufbau

Aufgrund der geringen Kalorienzufuhr baust du mit der Velocity Diat überdurchschnittlich schnell überschüssiges Körperfett ab. Durch das regelmäßige Training und die hohe Proteinzufuhr beugst du gleichzeitig einem Muskelabbau vor. Die VelocityDiät eignet sich somit hervorragend für Sportler, die ihren Körper in kürzester Zeit definieren und perfekt in Form bringen wollen.

Velocity Diät – FAQ

Findet ein Muskelverlust statt?
Nein.
Welches Protein sollte ich essen?
Ideal ist Whey-Protein, da es vom Körper am besten verwertet werden kann und alle essentiellen Aminosäuren enthält.
Muss ich Cardio machen?
Nein.
Sind feste Mahlzeit erlaubt?
Ja, aber nur zwei feste Mahlzeiten an den Spezialtagen.
Ist Fischöl erlaubt?
Ja, in Form von Omega-3-Fischöl-Kapseln.
Kommt es zur Ketose?
Nein.
Wie viele Kalorien?
Die individuelle Kalorienzufuhr sollte sich an deinem Körpergewicht orientieren. Wiegst du 80 Kilogramm, darfst du an Trainingstagen etwa 1.700 Kalorien, an trainingsfreien Tagen rund 1.380 bis 1.450 Kalorien zu dir nehmen. Wiegst du dagegen zwischen 57 und 68 Kilogramm, solltest du an Trainingstagen etwa 1.600 Kalorien und an trainingsfreien Tagen rund 1.275 Kalorien zuführen.
Ist Milch erlaubt?
Ja, fettarme Milch.
Geht es ohne Sport?
Ja, allerdings werden die Erfolge womöglich geringer ausfallen.
Welche Supplements sollte oder kann ich nehmen?
Du solltest täglich Omega-3-Fettsäuren in Kapselform zu dir nehmen.
Gibt es passende Shakes?
Ja, es gibt sehr viele kohlenhydratarme Whey-Shakes, die sich hervorragend für die Velocity Diät eignen.
Effekt nach 1 Woche!?
Nach einer Woche kannst du mit einem Gewichtsverlust von 2 bis 3 Kilogramm rechnen.
Effekt nach 14 Tagen!?
In 14 Tagen kannst du mit der Diät bis zu 6 Kilogramm verlieren.
Ist Obst erlaubt?
Ja, an den Spezialtagen.
Ist Quark erlaubt?
Ja, Magerquark ist an den Spezialtagen erlaubt.
Velocity Diät: Wie funktioniert sie? Welche Lebensmittel? XXL Ratgeber
5 (100%) 8 votes

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*