Creatin / Kre-Alkalyn – Tipps und Produktempfehlungen bei Amazon

kreatin © Denis Dittrich - Fotolia.com

Kreatin (engl. Creatin) ist eines der bekanntesten Supplements neben Protein und Aminosäuren. Es wird in nahezu allen Sportbereichen zur Leistungs- und Kraftsteigerung genutzt. Da ist es keine Frage, dass sich Kreatin auch für den Aufbau von Muskeln, z.B. im Bodybuilding, sehr gut eignet. Da spielt es keine Rolle, ob man ein Profi, oder ein Hobbysportler ist und einfach ein paar Muskeln aufbauen möchte.

Wie viel Kreatin sollte man eigentlich zu sich nehmen?

Wenn es auf der Verpackung keine Einnahmeempfehlung geben sollte, kann man Kreatin folgendermaßen einnehmen:

Option 1:

  • 4 Wochen lang, täglich 3-4 Gramm Kreatin
  • Ab der 5ten Woche dann nur noch 2 Gramm täglich, so kann man die Wirkung aufrechterhalten und  etwas an der Menge sparen.

Wenn es jedoch eine Einnahmeempfehlung gibt, dann sollte man sie auf jeden Fall einhalten, da es hier verschiedene Empfehlungen geben kann. Je nach Herstellen kann das etwas  anders sein.

Option 2:

Woche 1:

An Trainingstagen:

  • Morgens 5 Gramm
  • 30 Minuten vor dem Training 5 Gramm
  • direkt nach dem Training 5 Gramm

An Trainingsfreien Tagen:

  • Morgens 5 Gramm
  • Zwischen Frühstück und Mittagessen 5 Gramm

Ab Woche 2:

  • Direkt nach dem Training 5 Gramm
  • An trainingsfreien Tagen, vor dem Frühstück 5 Gramm

Noch eine kleine Anmerkung:

Kreatin Monohyrath sollte mit sehr schnellen Kohlenhydraten eingenommen werden, damit das ausströmende Insulin das Kreatin gleich mit aufnehmen und in die Muskelzellen aufnehmen kann. Da kann man entweder auf Traubensaft, Traubenzucker, Dextrose, oder einfach auf normalen Zucker zurückgreifen. Wenn man das nicht macht, dann kann das Kreatin nicht schnell genug aufgenommen werden und es wandelt sich in Creatinin um und verliert seine Wirkung! Diese Eigenschaft von Kreatin kannst du umgehen, wenn du dich für Kre-Alkalyn entscheidest. Hierbleibt das Kreatin, durch den PH-Wert von über 12, stabil und kann auch ohne den Zusatz von Zucker eingenommen werde, da es nicht zerfällt. Hier fallen auch die so genannten „Ladephasen“ weg.

Tipps und Hinweise zur Einnahme von Creatin / Kreatin oder Kre-Alkalyn:

  • Da Kreatin Wasser in Muskeln speichert und so das Muskelvolumen erhöht, sollte man darauf achten, dass man ausreichend Wasser zu sich nimmt. Hier sollte man sich im Rahmen von 4-5 Litern am Tag bewegen, um dem Körper und dem Kreatin ausreichend Flüssigkeit zur Verfügung zu stellen
  • Wie schon erwähnt,  speichert Kreatin Wasser im Muskel und vergrößert dadurch das Volumen den Muskles. Koffein, in Form von Kaffe entwässert den Körper und kann so diese Wirkung von Kreatin vermindernd, oder ganz verhindern, was nicht zu empfehlen ist. Also sollte man auf zu viel Kaffee, in dieser Zeit, besser verzichten. Die Tasse morgens muss man sich aber nicht nehmen lassen.
  • Nimm das Kreatin besser mit Traubenzucker oder Ähnlichem zu dir, um das Creatin schneller in die Muskeln zu bekommen
  • Falls zu ein Kreatin-Pulver bevorzugst, mixe deinen Shake nach dem Training und nimm ihn direkt zu dir. So kann das Kreatin nicht zerfallen und nicht zum wertlosen Creatinin werden. Für Kreatin-Kapseln gilt das Selbe. Direkt nach dem Training einnehmen und auf die Einnahmeempfehlung des Herstellers achten! Bei Kre-Alkalyn hat man diese Probleme, wie gesagt, nicht.

Und hier die Produktempfehlungen bei Amazon:

Weider Pure Creatine, Neutral, 600 g Dose

Peak Kapseln Alkalyn-Creatin, 240 Kapseln

EFX Kre-Alkalyn Pro – 120 Kapseln

Creatin / Kre-Alkalyn – Tipps und Produktempfehlungen bei Amazon
5 (100%) 9 votes

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*