Erkältung durch zu viel Sport / Krafttraining? Ist das möglich?

OPEN WINDOW © Sebastian Kaulitzki OPEN WINDOW © Sebastian Kaulitzki

Wer viel Sport treibt, kennt das Phänomen nur zu gut. Oft scheint es so, als treten Erkrankungen, allen voran Erkältungen, besonders oft nach starker körperlicher Betätigung auf. Mit diesem Phänomen haben sich auch zahlreiche Sportwissenschaftler auseinandergesetzt. Die Antwort auf die Frage, ob Sport tatsächlich dafür verantwortlich sein kann, dass man schneller erkrankt, kannst du im Folgenden erfahren.

Die Antwort und der Grund

Es ist unter bestimmten Umständen in der Tat möglich, durch zu viel Krafttraining oder Sport im Allgemeinen einer Erkältung den Weg zu bahnen. Dies hängt damit zusammen, dass während und nach sportlicher Betätigung im Körper Prozesse ablaufen, die ihn anfälliger für Erkrankungen machen. Besonders Erkältungen treten nach starker körperlicher Belastung vermehrt auf.
Der Grund für diesen Effekt ist das sogenannte „Open-Window„-Phänomen.

1. Was ist das Open Window?

Der Name „Open-Window“ kommt daher, dass das Immunsystem des Körpers nach dem Sport weniger belastbar ist und Krankheitserregern das Fenster in den Körper offen steht. „Open-Window“ ist also eine Metapher für den Zustand des Körpers nach sportlicher Betätigung.

2. Wie entsteht das Open Window?

Dieses offene Fenster entsteht dadurch, dass beim Sport sogenannte Mikrotraumen in den Muskeln auftreten. Diese bewirken, dass die Zahl der Leukozyten im Blut ansteigt. Bei den Leukozyten handelt es sich um die körpereigenen Abwehrkräfte, die die Antwort des Körpers auf die auftretenden Mikrotraumen in der Muskulatur darstellen. Während die Zahl der Leukozyten im Blut während des Trainings also rasant ansteigt, fällt sie danach ebenso rasant ab. Die Zahl der Leukozyten im Blut fällt nach dem Sport nicht nur unter das Niveau während des Trainings, sondern auch unter das Standardniveau. Das Abwehrsystem des Körpers ist also nach dem Sport deutlich geschwächt – ein offenes Fenster für Krankheitserreger.

3. Wie lange ist es offen?

Der Zustand hält im Normalfall mehrere Stunden an, kann jedoch in bestimmten Fällen auch einen ganzen Tag oder länger anhalten. Die Dauer des Zustandes korreliert mit dem Ausmaß der Belastung. Paradoxerweise sind oft Sportler, die häufig und intensiv trainieren, besonders betroffen.

4. Wie sollte ich mich in dieser Zeit verhalten?

Um nach dem Training Krankheiten vorzubeugen, solltest du in dieser Zeit größere Menschenmengen vermeiden, da statistisch gesehen hier die Wahrscheinlichkeit höher ist, sich anzustecken. Es hilft auch, sich nach dem Training sofort umzuziehen und gründlich die Hände zu waschen. Auch das Autofahren mit offenem Fenster oder ähnliches sind nicht wirklich schlau, wenn du eine Erkältung nach dem Training vermeiden möchtest. Natürlich ist wie so oft auch gute, gesunde Ernährung hilfreich. Wer zusätzlich seinem Körper genügend Erholung gönnt, kann dem erhöhten Erkrankungsrisiko gut entgegenwirken.

Ich bin erkältet – Kann ich einfach weiter trainieren?

Falls du dich trotzdem mal erkältet hast, kann es sein, dass es nicht sinnvoll ist, weiter zu trainieren. In welchen Fällen das möglich ist und wann es nicht sinnvoll ist, erfährst du in unserem Artikel „Training mit Erkältung?“ .

Erkältung durch zu viel Sport / Krafttraining? Ist das möglich?
5 (100%) 7 votes

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*