Die Paralympischen Spiele in London 2012

paralympics 2012 © ekkdsg - Fotolia.com

Seit 1976 werden die Paralympischen Spiele, oder auch Paralympics genannt, alle vier Jahre ausgetragen. Die Paralympischen Spiele, abgeleitet von den Olympischen Spielen, sind speziell für Sportler mit Behinderungen. Sie werden direkt nach den Olympischen Spielen ausgetragen.
Woher kommt der Begriff Paralympics?
Die Paralympischen Spiele werden abgeleitet von dem Begriff Olympisch und dem Wort Paraplegic. Paraplegic ist Englisch und bedeutet gelähmt. Mittlerweile wurde der Begriff neu definiert. Das Para soll nun „neben“ bedeuten, also neben den Olympischen Spielen.
Bei den regelmäßigen Sportveranstaltungen werden die Leitungssportler in unterschiedliche Klassen eingeteilt. Amputierte, Sehbehinderte, Rollstuhlsport oder Les Autres (alle Übrigen), um nur einige zu nennen.

London 2012

In London gab es bereits das zweite große Fest, nach den Olympischen Spielen. Die Olympischen Spiele für Menschen mit Behinderung scheinen genau so spektakulär zu werden, wie die eigentlichen. Große Namen sind vertreten: der Läufer Oscar Pistorius und sogar Ex-Formel 1 Star Alex Zanardi. Es sind bereits die 14. Spiele die ausgetragen werden und es wurden über 2 Millionen Tickets verkauft.

Die deutschen Sportler

Die deutschen Sportler peilen eine Top 10 Nationalwertung an. Stars, wie Marianne Buggenhagen (Kugelstoßen, Schwimmen), dürfen da natürlich auch nicht fehlen. Weiterhin werden für Deutschland an den Start gehen: Vanessa Low (Weltmeisterin im Weitsprung) und Freund Markus Rehm, Weltrekordhalter im Weitsprung.
Von der Formel 1 zum Handbike: Auch in London vertreten ist der ehemaliger Formel 1 Pilot Alex Zanardi. Bei einem Unfall im Champ-Car auf dem Lausitzring verlor der Rennfahrer beide Beine. Mittlerweile ist Zanardi einer der besten Handbike Fahrer der Welt.

Fazit

Die 14. Paralympischen Spiele in London 2012 werden wohl die größten Paralympics aller Zeiten werden. Ob im TV oder Live vor Ort, es wird sich wieder aufs Neue zeigen, was Menschen zu leisten in der Lage sind. Egal ob beim Laufen, Schwimmen oder Kraftsport, es ist doch immer wieder faszinierend. Neben hartem Muskelaufbautraining macht die Ernährung einen ganz entscheidenen Teil aus um erfolgreich im Leistungssport zu sein. Dabei ist es egal um welchen Sport es sich handelt, denn der Körper ist und bleibt gleich.

Zudem müssen alle Sportler an ihren Muskeln arbeiten um ihren Körper Höchstleistungen abverlangen zu können. Hier ist nicht nur das Training der Muskeln wichtig, sondern auch die richtige Ernährung und Supplementierung. Auf der „Bodybuilding Ernährung Seite von Pharmasports.de“ gibt’s dafür alle weiteren Infos. Also ruhig mal reinschauen, denn nur wenn man sich als Sportler mit Supplements ausreichend auskennt kann man sie gezielt und effektiv für sich nutzen. Das sollte man wirklicht nicht missachten!

Weitere Infos zu den Paralympics gibt es außerdem auch noch hier.

Lust auf Bewerten?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*